Dieses Mal haben wir mit Patty Gonzalez, einer in Finnland lebenden Amerikanerin, über ihre Arbeit in der Konzertfotografie gesprochen. Auf Instagram ist sie besser bekannt unter Hänninen Photography und begeistert dort viele User mit Liveaufnahmen von Sick of it all, Anthrax, oder auch der US-amerikanischen Rocksängerin Joan Jett. (English version below)

Bitte stell dich unseren Lesern vor, die dich bisher noch nicht kennen.

Mein Name ist Patty Gonzalez, ich komme ursprünglich aus Los Angeles und bin jetzt in Finnland zu Hause. Ich mache hauptsächlich Musikfotografie, um genau zu sein seit dem 17. April 2017!

Children of Bodom war mein erster Gig in Helsinki. Ich interessiere mich schon lange für Fotografie, habe aber bis 2008, als ich in Portland, Oregon lebte, nie wirklich eine Kamera in die Hand genommen. Ich bin wegen der Landschaften in Portland auf den Geschmack gekommen, aber es kam mir nie in den Sinn, Musikfotografie zu machen, bis ich nach Finnland zog.

Was sind die Themen und Motive, die dich interessieren und was war der ungewöhnlichste Arbeitseinsatz, den du je angenommen hast?

Die Motive sind hauptsächlich die Musiker, die ich auf Konzerten oder Festivals fotografiere. Jeder Musiker hat seine eigene Persönlichkeit und das ist etwas, das ich versuche in meiner Arbeit einzufangen. Sowohl ihre Persönlichkeit als auch die Leidenschaft für die Musik.  

Ungewöhnliche Aufträge, hatte ich bisher noch nicht wirklich, aber ich freue mich auf derartige Herausforderungen!!!

Welche Magazine, Bücher oder Tutorials von anderen Fotografen helfen dir dabei?

Das ist eine tolle Frage. Das ist auch etwas, was ich jedem Fotografen empfehle, wenn ich um Rat gefragt werde.

Ich sage immer, geh auf youtube, schau dir an, welche Tipps andere Fotografen geben und nutze diese, um dir bei deiner Arbeit zu helfen.

Damit meine ich, dass du die Tipps als Hilfsmittel nutzen sollst, um deinen eigenen Stil zu entwickeln, was auch immer das sein mag.  

Welche Kamera und zusätzliche Ausrüstung verwendest du am häufigsten?

Kameras und Ausrüstung sind im Allgemeinen teuer, also bleibe ich bei dem, was ich jetzt habe, meiner Canon 5D Mark iv, und meinen Sigma Objektiven.

In Bezug auf die Konzertfotografie – Wie bereitest du dich auf eine Show oder die einzelnen Künstler vor?

Ich bereite mich nicht wirklich auf eine Show vor, weil jede Show einzigartig ist und jede Herausforderung mit sich bringen kann.

So etwas Einfaches wie die Venus zu kennen und wie klein oder groß die Bühne und der Bühnengraben ist, kann etwas sein, das man im Hinterkopf behalten muss, aber ich gehe einfach damit um.  

Welche Künstler oder Bands hörst du privat am liebsten?

Wow, das lässt sich gar nicht so einfach oder ausführlich beantworten!!! Für mich ist meine Vorliebe Metal, Punk…aber es hängt alles von dem Tag ab, worauf ich in der Stimmung bin. Ich bin ziemlich offen, was Musik angeht, also kann ich an einem Tag nur Metal hören, wie einige meiner Favoriten, Cannibal Corpse, Mr. Bungle, Igorrr, Tool, Stam1na oder Bad Religion.

Dafür kann ich am nächsten Tag mit Blues, oder Jazz weitermachen…

Was war für dich der schönste Moment während einer Konzertfotografie?

Ein toller Moment für mich ist es einfach, wenn ich ein großer Fan von einer bestimmten Band bin, wie z.B. Bad Religion, oder Stam1na, du weißt schon, einfach eine Lieblingsband, und sie dann vom Fotopit aus zu sehen, zu wissen, dass diese Band vor dir ein Einfluss auf mich gehabt hat und jetzt hier stehe und sie fotografiere.  

Welche Tipps kannst du aus deiner Erfahrung heraus geben, um den perfekten Moment auf einem Konzert einzufangen?

Das ist eine schwierige Frage, denn es gibt nichts, was du tun kannst, um dich auf den perfekten Moment vorzubereiten.

Man kann natürlich einen Ort finden, an dem man sich positionieren kann, aber es ist wirklich schwer, sich vorzubereiten, weil sich die Personen auf der Bühne ständig bewegen.

Welche Einstellung an deiner Kamera benutzt du am häufigsten?

Das ändert sich oft, also ist es schwer zu sagen…viele Black Metal Gigs haben wenig bis gar kein Licht, und es kann alles rot beleuchtet sein und Tonnen von Rauch!

Es variiert einfach, aber je mehr du fotografierst, desto mehr lernst du die Bands und Locations kennen.

Wie viel Zeit und Aufwand investierst du in die Nachbearbeitung deiner Bilder?

Ich neige nicht dazu, besonders viel Zeit damit zu verbringen, aber das hängt auch vom jeweiligen Motiv ab. Wenn das Licht gut war und man saubere Bilder hat, kann man ein paar kleinere Arbeiten machen, wie Farbanpassung, Schärfen des Bildes usw..

Wenn das Bild Rauch hat oder vielleicht ein bisschen zu dunkel oder zu hell ist, dann setze ich mich gerne hin und benutze mein Lightroom. Ich benutze Photoshop nicht wirklich so oft wie Lightroom.

Ich mag es einfach und nicht allzu viel an meinen Fotos zu verändern.

Wie wichtig ist die Selbstvermarktung für dich und welche Möglichkeiten oder Plattformen nutzt du, um deine Fotos mit anderen Usern zu teilen?

Es ist mir wichtig, meine Arbeit zu zeigen, weil ich diese Arbeit gerne weitermachen möchte, und es meine Leidenschaft ist. Insbesondere würde das Fotografieren und die Musik zu meinen Leidenschaften gehören und ich das am liebsten hauptberuflich machen würde.

Hauptsächlich nutze ich Instagram, Facebook und Twitter für die Darstellungen meiner Konzertbilder.

Welche Fotos sind deine absoluten Lieblingsmotive?

Ich liebe alle Motive, die ich bisher ablichtet habe, aber einige meiner Favoriten sind Pete, von Sick of it all, die Jungs von Anthrax und eines, das ich so gerne fotografiert habe, war Joan Jett.  

Patty Gonzalez wurde von Marcus Liprecht im Juni 2021 interviewt

*** english version below ***

Interview with the Concert Photographer Patty Gonzalez – A Music Journey from L.A. to Finland

This time we talked to Patty Gonzalez, an American living in Finland, about her work in concert photography. On Instagram she is better known under Hänninen Photography and inspires many users there with live shots of Sick of it all, Anthrax, or also of the US-American rock singer Joan Jett.

Please introduce yourself to our readers who might not know you yet – who are you, since when do you photograph and how did you get into photography? 

My name is Patty Gonzalez originally from Los Angeles, and now call Finland home.

I have been doing mainly music photography to be exact April 17th, 2017! Children of Bodom was my 1st gig in Helsinki. I have been into photography for a long time, but never really picked up a camera till 2008 when I lived in Portland, Oregon. I got into it because of the landscapes there, but it never even crossed my mind to do music photography till I moved to Finland.

What are the subjects and motifs that fascinate you and what was perhaps the most unusual assignment you have ever accepted or implemented?

Subjects and motifs really are the musicians I shoot at gigs or festivals. Each musician has their own personality and that is something that I try to capture in my work. Their personality as well as the passion for music.  

Unusual assignment, haven’t really had one yet, but I look forward to the challenge!! 

How long did it take you to find your personal style and technique?

What kind of magazines, books or tutorials from other photographers help you?

This is a great question. You see this is something that I tell photographers now when they ask me for advice. 

I always say go on youtube, see what tips other photographers are giving and use that to help you with your work. 

By that I mean, use the tips as tools to help develop your own style, whatever that may be.  

Which camera and additional equipment are you using most of the time?

Cameras and equipment are expensive in general so I stick to what I have now, my Canon 5D Mark iv, and my sigma lenses.

In terms of concert photography – How do you prepare for a show or the individual artists?

I don’t really prepare for a show because each one is unique and can bring any challenges. 

So something as simple as knowing the venus and how small or big the stage and pit is, can be something to keep in mind but I just kind of go with it.  

Which artists or bands do you prefer to listen to in your private life?

Wow, not this can be a simple or complex answer!! For me my preference is metal, punk.. but it all depends on that day what I can be in the mood for. I am pretty open minded about music so I can pick up one day all metal, like some of my favorites are, Cannibal Corpse, Mr. Bungle, Igorrr, Tool, Stam1na, or Bad Religion. 

Therefore, I can go the next day with blues, or jazz.. 

What was the most exciting or beautiful moment for you during a photo session in connection with a concert?

A great moment for me is being a huge fan of certain bands like Bad Religion, or Stam1na, you know just a favorite band, and then seeing them from the photopit, knowing that this band in front of you has been an influence on  me and now here I am shooting them.  

What photography tips can you give based on your experience to capture the perfect moment? 

This is a hard question, because there is nothing you can  do to prepare for that perfect moment. 

I mean, you can find a place to stand or angle, but really it’s hard to prepare because the subjects move a lot. 

Which setting of your camera do you use most often? 

This changes a lot, so it’s hard to really say..a lot of black metal gigs have little to no light, and it can be all red lighting and tons of smoke! 

It just varies, but the more you shoot the more you get familiar with bands, and venues. 

How much time and effort are you spending on post-processing your images?

I don’t tend to spend a ton of time, but that also depends. If the lighting was good and you have those clean images, some minor work, like color adjusting, sharpening image etc..

Now if the image has smoke, or may be a bit too dark or light then I like to sit and use my Lightroom. I don’t really use Photoshop as much as I do lightroom. 

I like to keep it simple and not too much on my photos. 

How important is self-marketing for you and which possibilities or platforms do you use to share your photos with other users? 

It’s important to me to share my work because I would love to keep doing this because it’s my passion. Music and photography are my passions and would love to do this more full time. 

I mainly use Instagram, Facebook, and twitter.  

Which photos are your absolute favorite motifs?

I love all subjects I shoot, but some of my favorites have been like Pete, from Sick of it all,  Anthrax guys, and one I was so happy to shoot was Joan Jett.  

Patty Gonzalez was interviewed by Marcus Liprecht in June 2021

Facebook: https://www.facebook.com/metal.lover75/

Website: https://psofiag1410.wixsite.com/hanninenphotography

Instagram: https://instagram.com/metal.lover75

Joan Jett on stage. Photo by Patty Gonzales
Joan Jett on stage. Photo by Patty Gonzales